Beiträge für Bienen- und Hummelvölker

Die Tierseuchenkasse Rheinland-Pfalz (TSK) erhebt ab 2021 wieder Beiträge.

Die TSK berichtete am 16.11.2020 über schwindende Rücklagen aufgrund sehr vieler Entschädigungszahlungen in den letzten Jahren. Hauptsächlich verursacht wurden diese,
lt. TSK, durch Seuchenausbrüche der Amerikanischen Faulbrut. Um die Funktion der Tierseuchenkasse aufrecht zu erhalten sei es unerlässlich ab 2021 wieder Beiträge für Bienen- und Hummelvölker zu erheben.
Im Dezember erhalten daher alle gemeldeten Imker einen Meldebogen mit der Bitte um Mitteilung der Anzahl der eingewinterten Völker zum Stichtag 1. Januar 2021.

Nähere Informationen kann man hier lesen.

Die Angabe und Mitteilung an die Tierseuchenkasse RLP steht nicht im Zusammenhang mit der Völkermeldung beim Imkerverband Rheinland e.V. und erfolgt daher selbständig durch jede/n Imker/in.